In die Deiche am Rhein investiertes Geld ist gut investiertes Geld. Dieser Auffassung ist die CDU-Fraktion im Regionalrat des Regierungsbezirks Düsseldorf. Angesichts der Gefahr einer Flutwelle, die durch die möglicherweise bald einsetzende Schneeschmelze verursacht werden könnte, fordern die Politiker, den Hochwasserschutz voranzutreiben. „In den überflutungsgefährdeten Bereichen leben rund eine Million Menschen. Auf dem Gebiet zwischen Bonn bis zu den Niederlanden werden durch die Deiche am Rhein Werte von über 150 Milliarden Euro geschützt“, verdeutlichten die CDU-Regionalratsmitglieder den dringenden Handlungsbedarf auch im Hinblick auf den Klimawandel.

 

Selbst wenn das Risiko einer „Jahrhundert-Flut“ selten auftrete, gelte es angesichts der aktuellen Bedrohungslage, die Finger in die Wunden zu legen. „Die Standsicherheitsuntersuchungen in den vergangenen Jahrzehnten haben ergeben, dass von den insgesamt 237 Kilometer langen Deichen im Regierungsbezirk noch 131 Kilometer sanierungsbedürftig sind“, so die Christdemokraten. Die Zwischenbilanz: Bisher wurden 106 Kilometer saniert, 16 Kilometer sind im Bau. Für die Verbesserung von Hochwasserschutzanlagen auf 21 Kilometern wurden die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen. 29 Kilometer sind derzeit im Verfahren, 28 befinden sich in Planung und 37 sind noch nicht untersucht. Dabei vergessen die Politiker den Ausgabenfaktor nicht. „Im Normalfall kostet ein Kilometer sanierter Erddeich rund 2,5 Millionen Euro. Sonderkonstruktionen können ein Vielfaches davon nötig machen“, betont der Politiker. Allein im Jahr 2009 seien rund 27 Millionen Euro an Landesmitteln für diesen Zweck ausgegeben worden.

Die CDU im Regionalrat setzt aber nicht nur auf einen verstärkten Hochwasserschutz, sondern erinnert auch an die ökologischen Erfordernisse. „Bei der Sanierung gilt es, dem Gedanken eines vorbeugenden, nachhaltigen Hochwasserschutzes Rechnung zu tragen“ so die Fraktion. Dazu sei die Rückverlegung von Deichen soweit wie möglich zu realisieren, um mit zusätzlichen Überflutungsflächen eine ausgleichende Wirkung auf den Abfluss des Wassers im Rhein zu ermöglichen.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

cdunrw-tv
cdunrw-aktuell
cdunrw-jetzt-mitglied-werden
Mitgliedermagazin der CDU
10 Gute Gründe
CDU NRW